Multiplex RR FunCup XK : Besser als Spaß – Riesenspaß! Die FunCub XL von MULTIPLEX wurde als großer Multifunktions- hochdeckerkunstflugschleppspaßflieger entwickelt. Die XL besitzt unglaubliche Kurzstart- und Landeeigenschaften und ist mit ihren großen, soften Tundra-Reifen auf fast jedem Terrain zu Hause und überall einsetzbar (Auszug aus dem Internetangebot der Fa. Multiplex). Da in unserem Verein immer mehr den Wunsch nach einer           F-Schleppmaschine äußerten und ich dies in der Vergangenheit  mit meiner Piper gerne machte, entschloß ich mich, mir wieder ein solches Modell zuzulegen. Meine Wahl fiel auf die FunCup XL der Fa. Mulitplex - ein fast fertiges Modell aus Elapor - die entsprechenen Berichte im  Internet und die dort gezeigten Film-Clips sprachen für sich.
Obwohl bereits im Juli 2017 bei Modellsport Berger (er hatte das günstigste Angebot) gekauft, wurde mit dem Bau erst Mitte Dezember 2017 begonnen. Die sog. RR-Version besteht aus einem vormontierten Modell mit allen erforderlichen Komnponenten (außer Empfänger und Akku) und ist in kürzester Zeit aufgebaut bzw. fertig gestellt. Die im Internet erlangten Erkenntnisse (siehe RC-Network.de) führten dazu, dass für die offensichtlich zu weit vorne angeordnete Schleppkupplung (unmittelbar vor dem Hauptholm) am Ende der Fläche eine Seilführung eingebaut werden mußte, um den Kräften beim Start entgegen zu wirken. Dies bedeutete für einen Modellbauer aber kein unlösbares Problem. Der Erstflug fand erst im Mai 2018 statt und verlief völlig problemlos. Lediglich die Ruderausschläge musste verkleinert und einige Prozent an Expo hinzugemischt werden. Lediglich beim Start am 19.05.2018 entfernte sich noch vor dem Anrollen beim Motorstart der Luftschraubenmitnehmer mit der Luftschraube. Da diese dabei leicht beschädigt wurde, muß vor dem nächsten Flug erst eine neue Luftschraube besorgt werden. Die bisher verwendeten 2 x 3S/4000 mAh Akkus waren für den Alleinflug bei weitem ausreichend, ob sie dann auch für den F-Schlepp genügen, muss sich erst noch herausstellen. Danach wird entschieden, ob beim 2. Akkusatz dann eine höhere Ah-Leistung erworben wird, oder nicht. Auf jeden Fall sollte der 2. Akkusatz aus einem einzigen Akku (6S) bestehen - vom Gewicht her dürfte es sich um kein Problem handeln. Danach sollte dann mal ein F-Schlepp probiert werden.
Originalbild aus der Multiplex-Internetseite
Hinweis:  Mit der Maus auf das kleine Bild zeigen: die Bildunterschrift wird angezeigt, Mit der Maus auf das kleine Bild klicken, es erscheint das ausgewählt Bild links als grosses Bild. Mit der Maus auf das grosse Bild links ergibt Ausschnittsvergrößerung des Bildes rechts
19.05.2018
nach oben nach oben Familie Schäfer aus Bayern www.schaefer-by.de